Hände halten ein künstliches Skelett eines Fußes

Seminar- und Kongressorganisation

für die Fuß- und Sprunggelenkchirurgie

GFFC and friends

Wir machen Pause und sind im neuen Jahr mit frischen Themen wieder für Sie da.

Am ersten Mittwoch des Monats

Von 21:00 bis 22:00 Uhr

Aus der Not geboren, um auch in Pandemie-Zeiten den fußchirurgischen Austausch nicht abreißen zu lassen, hat sich „GFFC and friends“ bei vielen fußchirurgisch Interessierten als fester Termin etabliert. Unter der Leitung des Arbeitskreises Wissenschaft der GFFC e.V., Prof. Markus Walther und Dr. Hartmut Stinus, wird zu jedem Termin ein Thema in den Mittelpunkt gestellt und mit kurzen Beiträgen bekannter Referenten vorgestellt. Die Teilnehmer können eigene Fälle oder Röntgenbilder einbringen.

Die Teilnahme wird von der zuständigen Ärztekammer mit einem Fortbildungspunkt belohnt.

Wir nutzen die Plattform GoToMeeting. Sie können per Computer, Tablet oder Smartphone teilnehmen.

Sie kennen GoToMeeting noch nicht?
Installieren Sie jetzt die App, damit Sie für Ihr erstes „GFFC and friends“ Meeting bereit sind:
https://www.gotomeeting.com/de-de

Herzlich willkommen auf den Seiten der GFFC Akademie

Die GFFC Akademie ist die Service GmbH der Gesellschaft für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie e.V. und kümmert sich um die Organisation und Durchführung der Zertifizierungskurse und des Jahreskongresses. Des weiteren ist die GFFC Akademie der Ansprechpartner der Industrie in den Bereichen Sponsoring, Werbung, Ausstellung etc.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass infolge der Kursausfälle der erweiterte Vorstand der GFFC e.V. einer befristeten Änderung der Kursreihenfolge für den Basis-, Aufbau- und Master-Kurs, zur Erlangung des Basiszertifikates der GFFC e.V., für das gesamte Jahr 2021 zugestimmt hat. Dies bedeutet, dass ausnahmsweise der Aufbau-Kurs vor dem Basis-Kurs und der Master-Kurs vor dem Aufbau-Kurs belegt werden kann. Es liegt im Ermessen jedes Teilnehmers selbst zu entscheiden, inwieweit der jeweilige Wissensstand dies zulässt. Nach wie vor können nur zwei Kurse pro Jahr für das Basiszertifikat angerechnet werden.